Das war der Präventionsbrunch 2017 zur WiedereingliederungsTEILzeit

Was tun, um Menschen, die lange weg waren, gut zurückzuholen? Beim heurigen Präventionsbrunch der Health Consult wurden die neuen Chancen durch die neue Wiedereingliederungsteilzeit beleuchtet.

„Eine gute Rückkehr schafft Vertrauen ins Unternehmen und bringt eine gute interne Reputation.“ betonte Arbeitspsychologe Mag. Andreas Kremla den Wert guter Wiedereingliederung  für Betriebe. Schon oft habe man sich eine geregelte “Steighilfe“ für die stufenweise Rückkehr gewünscht. Diese bietet nun die neue Wiedereingliederungsteilzeit.

Arbeitsmedizinerin Dr. Eva Sischka bestätigte in ihrem Vortrag den Nutzen eines geordneten Wiedereingliederungsplans und berichtete von ersten positiven Praxiserfahrungen. Den Wert guter Prävention betonte Arbeitspsychologin Mag. Susanne Hickel: „Unterstützung in allen Lebenslagen“ biete das neue Employee Assistance Program der Health Consult. MitarbeiterInnen holen sich unkompliziert sowie rasch Hilfe und meistern Probleme selbst, bevor diese überhaupt zu Krankheiten führen.

Die Podiumsdiskussion brachte noch mehr Erfahrungen aus verschiedenen Fachrichtungen: Neben den Vortragenden diskutierten Arbeitsmedizinerin Dr. Sabina Köck, Arbeitsrechts-Expertin RA Mag. Kristina Silberbauer und Mag. Beate Saurugger Arbeitsrechts- und Wiedereingliederungs-Expertin des Sozialministeriums.

Die TeilnehmerInnen konnten die ExpertInnenrunde gut für ihre individuellen Fragen nutzen und brachten ihrerseits interessante Erfahrungswerte ein. Die Diskussion wurde in aufgelockerter Stimmung am Buffet fortgesetzt.

Fragen und Antworten aus der Podiumsdiskussion

Fair Play Gesund und Krank, 23.11.

Downloads aus Tags: