Arbeitspsychologie im ArbeitnehmerInnenschutz

Arbeitspsychologie im ArbeitnehmerInnenschutz

Wohlbefinden für Wirtschaftlichkeit

Gesunde Arbeitsbedingungen sind mehrfach wichtig:

Menschlich, um sich am Arbeitsplatz wohl fühlen zu können,

wirtschaftlich, um effizientes Arbeiten zu ermöglichen,

gesetzlich
, um die Bestimmungen des ArbeitnehmerInnenschutzes zu erfüllen.

Präventivdienste helfen, gesunde Arbeitsbedingungen zu gewährleisten – im Rahmen der gesetzlich geregelten Präventionszeit (FN 1 *).

Sicherheitstechnik sorgt für Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz, Arbeitsmedizin zeigt körperlich krankmachende Arbeitsbedingungen auf. Beim Schutz vor psychischen Fehlbelastungen und deren Folgeerkrankungen unterstützt und begleitet die Arbeitspsychologie.

Eine Arbeitspsychologin / ein Arbeitspsychologe

berät Ihre MitarbeiterInnen und Führungskräfte zu Themen wie Stressmanagement, Überlastung, Konfliktmanagement.

schult in Vorträgen und Workshops Ihre Führungskräfte im gesunden Führen und Ihre MitarbeiterInnen in gesunden Arbeitshaltungen.

steht der Belegschaft zu festgelegten Ordinationszeiten im Betrieb zur Verfügung.

erfasst im Rahmen von Begehungen sowie Besprechungen die Arbeitsbedingungen und schlägt Verbesserungen zur Arbeitsgestaltung vor.

Evaluiert arbeitsbedingte psychische (Fehl-)Belastungen.

Unternehmen und MitarbeiterInnen profitieren von

Reduktionen von Stressfaktoren und psychischen Belastungen

Selbstverantwortlichen, effizienten Arbeitshaltungen

Präventionen psychisch bedingter Krankenstände

einem Sicherheitsnetz bei Überlastungsgefahr

Gewissheit in der Belegschaft, dass „auf uns geschaut wird“

kontinuierlichen Verbesserungsprozesse für gesunde Arbeitsbedingungen

Lösungen, die sich schon in anderen Unternehmen bewährt haben

Konflikte werden geregelt bevor sie eskalieren

Überlastung werden erkannt vor dem Zusammenbruch

Erfolgreiche Wiedereingliederung statt „Drehtür-Krankenstand“

Motivierende gemeinsame Ziele statt unverständlicher Regelungen

Mitgetragene Veränderungen statt (stillem) Widerstand

Effizienz, Motivation, Eigenverantwortung, Teamgeist
Hier treffen sich betriebswirtschaftliche und gesundheitliche Interessen.
Arbeitspsychologie bringt Wirtschaftlichkeit durch Wohlbefinden